Die Geschichte

Wie es dazu kam...

Bereits in den 1960ern ließ Leonard Bernstein Kinder und Jugendliche aktiv am musikalischen Geschehen namhafter Orchester teilhaben. Seine Young People's Concerts sind herausragende Beispiele für die unkonventionelle musikalische Bildung eines jungen Laienpublikums. Das Projekt "JUGEND DIRIGIERT" von Dr. Alexander Saier baut diesen Ansatz Bernsteins konsequent weiter aus. Kinder und Jugendliche werden in die klassische Musik und das Orchestergeschehen eingeführt und erfahren ihre Wirkmächtigkeit als Dirigent eines professionellen Orchesters. Was 2013 als Initiative des engagierten Musikpädagogen begann, ist heute eine kleine feine Institution der Berliner Musikszene mit großem Erfolg und hohen Ambitionen.

2013 - Erste Erfahrungen im Selbstversuch

mit unterschiedlichen Dirgierübungen im Musikunterricht der Jahrgangsstufe Sieben durch Dr. Alexander Saier an der Freien Schule Anne-Sophie in Berlin-Zehlendorf. 2014 - In die richtige RichtungEinrichtung der ersten ständigen Dirigierklasse unter Prof. Gernot Schulz. Einrichtung der zweiten ständigen Dirigierklasse unter Dr. Alexander Saier. Gründung eines gemeinnützigen Fördervereins für das Hauptstadt-Sinfonieorchester (damals noch unter namtlich als "Junge Philharmonie Berlin" geführt).

2015 - Es wird offizieller

Erste Gespräche mit der Herbert-von-Karajan-Akademie und den Berliner Philharmonikern.

Installation der dritten ständigen Dirigierklasse, Reorganisation der Jungen Philharmonie (heute: www.Hauptstadt-Sinfonieorchester.com) vom Projekt- zum Sinfonieorchester durch Dr. Alexander Saier.

Erste Proben der "neuen" Jungen Philharmonie Berlin. Am 01. November 2015 war es dann soweit, dass erste große Konzert bei dem die Kinder selbst dirigieren durften, wurde in Berlin Zehlendorf. vor ausgebuchten Plätzen aufgeführt. Die Premiere war ein voller Erfolg und die jungen Dirigenten waren glücklich diesen Auftritt mit Bravur gemeistert zu haben.

2016 - Viele Konzerte füllen das Jahr

Zweites Konzert der Jungen Philharmonie mit Musashi Baba in der Botschaft von Aserbaidschan.

Drittes Konzert der Jungen Philharmonie unter der Leitung der fünf besten Dirigier-Schüler aller Klassen zum Weltkindertag im Berliner Konzerthaus.

Viertes Konzert der Jungen Philharmonie unter der Leitung der 12 jungen Dirigenten in Kooperation mit der Johanneskirche Schlachtensee

2017 - In großen Schritten

...gehen JUGEND DIRGIERT und die Junge Philharmonie voran und geben fünf großartige Konzerte. Der gemeinnützige Verein "Berliner helfen e.V." und die Prodesign Marketing GmbH treten als wohlwollende Unterstützer der außergewöhnlichen Idee in Aktion. JUGEND DIRIGIERT wird einem größeren Publikum bekannt und erobert weitere Bühnen.

2018 - Weitreichende Pläne...

...prägen den Start in das neue Jahr.
Neue Konzerttermine stehen fest und weitere Dirigierkurse in ganz Berlin sind in Planung. Die Suche nach weiteren Sponsoren muss 2018 dringend intensiviert werden.

2019 - Haben die Ehre...

...eines der größten Konzerte in der Berliner Philharmonie mit wahren Berliner Philharmonikern als Gastmusiker im Orchester zu spielen. Die "Junge Philharmonie" wird zum "Hauptstadt-Sinfonieorchester".

2020 - Die Corona-Pandemie

Durch die weltweite Gesundheitskrise sind auch die Macher von JUGEND DIRIGIERT gezwungen die Gruppenunterrichte und Konzerte "auf Eis zu legen". Große Trauer bei den Kids.

2021 - kleinere Konzerte erwachen aus dem Corona-Tiefschlaf

Kurzes Auflackern der Hoffnung, dass die Coronakrise bald vorbei ist. Doch die Enttäuschung im Herbst. Viele geplante Konzerte wurden abgesagt. Es finden nur kleine Hygiene-konforme Projekte mit den Schülern und den Musikern statt.