DAS Team

Dr. Alexander Saier - Gründer des Haupstadt-Sinfonieorchester & Jugend dirigiert

Geboren in Freiburg im Breisgau.

als Sohn eines Schuldirektors und einer Grundschullehrerin war Saier schon von Beginn seines Lebens mit Pädagogik vertraut.
Und vielleicht gerade aus diesem Grund, interessierte es Alexander Saier wie Führungskräfte insbesondere auch Lehrer/innen es hinbekommen, das Menschen tun, was von Ihnen verlangt wird.
Das dies etwas mit Körpersprache und Körperhaltung zu tun haben musste, lernte er als Schlagzeuger im städtische Musikverein, später im Jugendorchester der Schule, dann vom Landesverband bis an die Musikhochschule. Saier studierte Schlagzeug (mit Kernfach Pauke) bei Lukas Lindmeier in Basel und auch Markus Wolf in Freiburg. 1998 brach er das Instrumentalstudium zu Gunsten von Musikpädagogik und Musikwissenschaft ab. Angeleitet durch seinen Mentor Prof. Gernot Schulz, Solo-Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker) fokussiert sich Alexander Saier bald auf Musikpädagogik und studierte in Berlin, Wien und Halle (Saale) Musikwissenschaft. Im Jahre 2002 wurde er mit dem Orff-Preis ausgezeichnet.

Nach einem kurzen Stopp als Mitarbeiter von Rainer Cadenbach an der Hochschule der Künste in Berlin begann Alexander Saier mehr und mehr zu unterrichten, bis er Jahre 2008 ganz in den Schuldienst wechselte.

Im Jahre 2009 beendete er seine Dissertation bei Wolfgang Auhagen und Sebastian Klotz in Halle an der Saale mit Auszeichnung und begann für die Stiftung Würth eine Musikabteilung an der Freien Schule Anne-Sophie in Berlin aufzubauen. Dort entwickelt er Projekt „Jugend dirigiert.“


Seit dieser Zeit gilt Saiers Leidenschaft für das Arbeiten mit und für Kinder. 2021 wurde er mit dem neu aufgelegten Preis mit dem Humanismusstiftung „Jugend gestaltet Zukunft“ ausgezeichnet.

Raminta Lampsatis - Kuratorin Haupstadt-Sinfonieorchester & Jugend dirigiert

Geboren in Chicago (Exilhauptstadt Litauens)

als Tochter litauischer Emigranten wurde für Raminta Lampsatis die Zusammenarbeit mit besonderen Begabungen schon während der amerikanischer High School-Zeit zur alltäglichen Angelegenheit. Viele Wettbewerbe führten sie über Musik- und Sprachstipendien zur Universität Valparaiso University, wo sie sich in beständig wechselnden Ensembles bis zum Klavierkonzertexamen (Ausbildung auch für Hammerflügel, Cembalo, Continuo und Clavichord) zu einer Spezialistin für viele Belange der Musikalischen Aufführungspraxis ausbildete.

Ferner studierte sie Germanistik, Theologie, Medienwissenschaft und erlangte zusätzliche Qualifikation in Pädagogik, Improvisation - und auch Dirigieren!

Nach einem Fulbright Stipendium der FU Berlin (Luftbrückendankstipendium), welches sie zum Mozarteum Salzburg ins Liedstudium bei Paul von Schilhawsky führte, promovierte Raminta Lampsatis zum Dr. Phil. an der TU Berlin in Musikwissenschaft bei Carl Dahlhaus.


Seit 1978 hat Raminta Lampsatis eine Professur für den Bachelorstudiengang Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg inne.

Seit dieser Zeit ist die Förderung besonderer Talente, zu Ihrem Lebensmittelpunkt geworden. Zahllose Sängerinnen und Sänger aber auch Dirigenten und Dirigentin wurden durch sie bereits auf Spitzenpositionen an internationalen Opern – und Konzerthäuser gehoben.


In dieser Tätigkeit traf sie ihren ehemaligen Schüler, Dr. Alexander Saier wieder, der nach Bernsteins Vorbild in Berlin die Initiative „Jugend dirigiert“ und das Hauptstadt – Sinfonieorchester begründet hatte.

Musiker dieses Spitzen-Nachwuchsensembles, welches faktisch die gleichen Interessen verfolgt wie der Studiengang Lampsatis‘, brachten Lehrerin und Schüler wieder zusammen.


Die Musiker wie auch das Team von „Jugend dirigiert“ wählten Professor Dr. phil. mult. zur Kuratorin des Hauptstadt Sinfonieorchesters und von „Jugend dirigiert“.

Seit 2022 fördert Raminta Lampsatis nun auch den weltweiten dirigentischen Spitzennachwuchs und setzt sich mit ihrem Schüler Alexander Saier besonders für die Förderung von Frauen-Musikerin – allem voran weiblichen Dirigenten – ein!

Christian Standridge - Orchester Manager

Erst mit 16 Jahren begann Christian Standridge seine musikalischen Studien bei Karen Basrak (jetzt Cellistin im Chicago Symphony Orchestra).

Nachdem er nur vier Jahre lang Cello gespielt hatte, trat er mit einem Stipendium in das Cleveland Institute of Music ein, wo er bei Merry Peckham seinen Bachelor-Abschluss erwarb. Nach seinem Abschluss zog er nach Berlin, wo er derzeit bei Martin Löhr, Solocellist der Berliner Philharmoniker, studiert.

Christian Standridge arbeitet eng mit einigen der führenden Künstler von heute zusammen und tritt regelmäßig mit Ihnen auf. Hierzu zählen besonders Sergei Babayan, Troels Svane, Marie-Pierre Langlamet, und Jaime Laredo sowie Mitgliedern des Juilliard-, Cleveland- und Cavani- Quartetts. Ferner spielt Christian Standridge regelmäßig mit Mitgliedern der Berliner Philharmonikern.

Als Orchestermusiker war Standridge ferner Solocellist der Neuen Philharmonie Berlin, der Berliner Opernakademie, des Cleveland Opera Theaters, des National Orchestral Institute.

Christian beherrscht viele Fremdsprachen, reist gerne und liest mit Vorliebe wissenschaftliche Zeitschriften.

Diese Leidenschaft machte ihn mit Dr. phil. Alexander Saier bekannt, ehemals wissenschaftlicher Mitarbeiter an der UDK in Berlin.

Christian Standridge arbeitete seit 2018 sporadisch, seit 2021 regelmäßig mit Saiers Initiative „Jugend dirigiert“ zusammen.

2022 berief Dr. Saier ihn zum Ersten Solo-Cellisten und Orchester-Manager, wie auch zum künstlerischen Berater am Hauptstadt Sinfonieorchester und der Initiative „Jugend dirigiert“.

Franziska Scheffter - Social Media / Public Relations / Backoffice

Geboren in Berlin und aufgewachsen im Land Brandenburg.
Franziska endeckte schon als Kind ihre Leidenschaft zum Sport - insbesondere dem Dressurreiten.
Zum JUGEND DIRIGIERT kam sie durch Alexander Saier und war sofort von den Parellen der Welt des Dirigenten und der Welt des Reitens faziniert. So ist es doch gerade die "nonverbale" Kommunikation zwischen Pferd und Mensch sowie Dirigent zu Orchester, die den entscheidenden Takt angibt.

Die studierte Kommunikationsmanagerin und ausgebildete Industriekauffrau (BSP - Business & Law School) arbeitet seit nunmehr sechs Jahren für JUGEND DIRIGIERT und ist u.a. für das online-Marketing und allgemeine Backoffice verantworlich. Scheffter arbeitete während ihrer Schul- und Studiumszeit in der Modebranche und hat währenddessen ihre kreatives Auge entwickelt und somit ist sie Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Corporate Design.